Filmausschnitt

In jeder palliativen Begleitung kommen viele verschiedene Gefühle bei allen Beteiligten zum Vorschein. Es sind manchmal gute Gefühle, manchmal weniger gute und natürlich auch sehr schmerzhafte. Und alle sind okay und völlig normal - kein Gefühl ist verboten. Denn palliativ sieht den ganzen Menschen mit allen Facetten und bietet Raum für alles, was den Menschen beschäftigt. Gespräche und Begleitung können helfen die guten und schlechten Zeiten gemeinsam durchzustehen.

Und das gilt nicht nur für Betroffene und ihnen Nahestehende. Auch Versorgende durchleben stets verschiedene Gefühle, die - wie im Videoclip zu sehen - gesehen, gehört und ausgesprochen werden müssen. Nur ein stabiles Team kann gute, zugewandte und empathische Palliativversorgung möglich machen.

(Foto: Studiocanal GmbH/ Laurent Champoussin)

Eine Kampagne der DGP

logo 360 63 2